Dank Corona haben wir den Canyonlands National Park für uns alleine

Aufgrund der immer strenger werdenden Corona bedingten Reiseeinschränkungen und der Tatsache, dass Inland- sowie Auslandflüge im Minutentakt ersatzlos gestrichen wurden, überlegten wir uns, ob wir unseren Auftenthalt im noch Corona freien Moab verlängern oder ob wir wie geplant nach Hause reisen sollten. Das wie geplant war aber schon nicht mehr möglich. Unser Swiss Flug von…

Wir besuchen den Intestine Man

Den heutigen Tag wollten wir unter Einhaltung der Corona Social Distancing Regeln mehrheitlich zuhause verbringen, entschieden uns aber, am Nachmittag in der näheren Umgebung nach frühindianischen Felszeichnungen Ausschau zu halten. So fuhren wir auf dem Highway 191 in Richtung Norden und bogen beim Moab Giants nach Links auf den Highway 313 in Richtung Dead Horse…

Wir entdecken die Aztec Butte Ruinen im Canyonlands National Park

Die Auswirkungen der Corona Pandemie waren nun auch in Moab gut zu spüren. Desinfektionsmittel wurden knapp und Toilettenpapier wurde zuerst noch zögerlich und dann hemmungslos gehamstert. Unseren Nachbarn hatten wir beim Grosseinkauf im City Market ertappt. Sein Einkaufswagen war prall gefüllt mit Putzmitteln, lang haltbaren Esswaren und eben Toilettenpapier. Aber irgendwie schien im beschaulichen Moab…

Ein abenteuerlicher Besuch der White Pocket

Ein langer Tag stand uns bevor. Dass wir allerdings erst nach Mitternacht wieder ins Hotel zurückkehren sollten, davon wussten wir früh am Morgen noch nichts. Aber schön der Reihe nach. Auch heute herrschte wieder schönstes Wetter und Niederschlag war weit und breit nicht in Sicht. Da wir gestern bei der The Wave Lotterie kein Glück…

Ein Abstecher in die Book Cliffs mit Thompson und Sego Canyon

Auch heute gab es für unseren Jeep Wrangler wieder Auslauf. Wir wollten das Gebiet der Book Cliffs besser kennenlernen. Das hatten wir schon lange vor und heute sollte es nun endlich klappen. Doch bevor es losgehen konnte, gab es noch ein leckeres Frühstück im Eklectica Coffee & Collectables in Moab. Ein ganz besonderer Ort für…

Der Amasa Back Trail oder die Jäger des verlorenen Bighorn Sheeps

Nach ein paar ruhigeren Tagen in Moab wollten wir uns heute wieder ein wenig die Beine vertreten und entschieden uns, das grosse Bighorn Sheep auf der Amasa Back zu suchen. Danielle und ich hatten dies vor ein paar Jahren schon einmal erfolgreich versucht. Damals irrten wir ein wenig hin und her. Das blieb uns heute…

Die mystischen Felsmalereien im Horseshoe Canyon

Nach einem deftigen Frühstück mit Spiegeleier, Hash Browns und Sausages im Anasazi Restaurant genossen wir die Ruhe und den Blick hinunter zur Bullfrog Marina, einem der Häfen am Lake Powell. Dieser entstand Mitte der 1960er Jahre durch Aufstauung des Colorado an der Ostseite des Grand Canyon und entwickelte sich auf Grund vielfältiger Freizeitangebote um den See und…

Durch die North Caineville Mesa zum Capitol Reef National Park

Nach dem ausgedehnten Tagesausflug, welchen wir mit Martyn und Glyn unternommen hatten (Link) liessen wir es in Moab etwas ruhiger angehen, bevor der nächste Road Trip beginnen sollte. Kulinarisch verpflegten wir uns in der Moab Garage mit Donuts und frisch gemachten Eis sowie etwas gesünder und pflanzlich bei Moab Kitchen, dem einzigen 100% veganen Restaurant…

Auf den Spuren der Native American beim Little Big Horn und beim Devils Tower

Wo war denn das schöne Wetter geblieben ? Es regnete bereits, als wir am Morgen in Billings losfuhren, um das 100 Kilometer entfernte Little Big Horn National Monument zu besuchen. Dieses ist gut erreichbar und liegt in unmittelbarer Nähe der Interstate 90 süd-östlich und dem Highway 212. Das Little Bighorn Battlefield National Monument ist eine Gedenkstätte…

Ein Wanderung hinauf zum Delicate Arch

Heute ging es hinauf zu einem der meist-fotografierten Naturwunder der USA und wohl auch der gesamten Welt, dem Delicate Arch im Arches National Park. Dieser in seiner Art einmalige Arch liegt auf einer Anhöhe, von welcher man nebst dem Arch auch eine unglaubliche Rundumsicht geniessen kann. Wenn man weiss wo, kann man den Arch schon von…

Eine Abkühlung im Mill Creek

Wie kann man im Juli in Moab der Hitze entfliehen ? Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie zum Beispiel einen Abstecher in die La Sal Mountains oder einfach zuhause bleiben und die Klimaanlage laufen lassen. Das erste hatten wir bereits mit Fabienne und Elliott erfolgreich getestet (Link) und das Zweite wollten wir natürlich nicht. Selbstverständlich…