Ein erster Ausflug in den Arches National Park

Nach den ersten gemütlichen Tagen in Moab fuhren wir heute bei schönstem Wetter kurz entschlossen in den Arches National Park. Wir parkierten beim Park Avenue Aussichtspunkt. Während ich von hier aus zu Fuss unterwegs war, fuhr Margot mit dem Auto zum Parkplatz bei Courthouse Towers, um mich dort wieder in Empfang zu nehmen. Der Name…

Wintertime im Arches National Park

Nach einer tollen Zeit bei Fabienne und Familie nördlich von Seattle im schönen Bundesstaat Washington hiess es für uns aufbrechen in Richtung Süden nach Moab. Nach einem sehr emotionalen Abschied fuhren wir auf direktem Weg ohne Umwege via Boise, Idaho und Salt Lake City. Die Interstate Meilen spuhlten wir in zwei Tagen ab. Zum Glück…

Moab mit seinen Höhepunkten an einem Tag

Beim Nachtessen am Vorabend hatten wir abgemacht, den Sonnenaufgang im Dead Horse Point State Park zu erleben. Damit das möglich war, mussten wir in Moab frühzeit abfahren. Für die 55 Kilometer lange Anfahrt sollten rund 45 Minuten eingeplant werden. Wir sorgten für heissen Kaffee und die Kühlbox hatten wir alle auch schon gut gefüllt. So…

Im Arches National Park brennt der Himmel

Nach den vielfältigen und unvergesslichen Erlebnissen der letzten Tage genossen wir einige ruhigere Tage in Moab. An zwei Abenden führte uns der Weg in den Arches National Park. Wir wollten unbedingt den Sonnenuntergang und nachfolgend die Milchstrasse erleben. Der Mond zeigt sich um diese Jahreszeit relativ spät am Himmel, sodass für einen Zeitabschnitt totale Dunkelheit…

Entlang dem Devil’s Garden Trail im Arches National Park

Unser heutiger Ausflug führte uns in den Devil’s Garden in den hintersten Teil des Arches National Parks. Dieser verwinkelte und zerklüftete Garten des Teufels gilt als einer der schönsten Teile des Parks. Dazu gehört natürlich auch der gleichnamige Campground. Einer der begehrten Stellplätze muss etliche Monate im Voraus im Internet reserviert werden. Ansonsten hat man…

Vollmondwanderung mit Sternenhimmel und Sonnenaufgang beim Delicate Arch

Fabienne hatte am Vortag die Idee, eine Wanderung bei Vollmond unter dem leuchtenden Sternenhimmel zum Delicate Arch im Arches National Park zu unternehmen und oben angekommen, den Sonnenaufgang zu geniessen. Das hiess konkret um 4:00 Uhr aufstehen, kurz etwas frühstücken und losfahren, damit wir gegen 5:30 Uhr beim Parkplatz des Trailheads ankommen würden. Wir rechneten…

Mit unserem Junior Ranger zum Broken und Sand Dune Arch

Unter kundiger Leitung des Junior Rangers Elliott machten wir uns auf den Weg in den Arches National Park, um den Broken und Sand Dune Arch zu besichtigen. Im Vergleich zum letzten Besuch (Link) herrschte heute noch mehr Betrieb, und wir hatten Mühe, einen der begehrten Parkplätze zu ergattern. Den letzten freien Platz konnten wir knapp…

Eine Wanderung durch den Broken Arch hindurch

Nach einem Ruhetag stand heute wieder etwas Bewegung auf dem Tagesplan. Mit dem Trailhead des Broken Arch Trails machte ich mich alleine in den Arches National Park auf den Weg. Der knapp 6 Kilometer lange Trail führt vom Parkplatz beim Sand Dune Arch über die Hochebene zum Broken Arch. Ich empfehle, den Sand Dune Arch…

Ein Abstecher zum Skyline Arch

Heute wollten wir dem Arches National Park einen Willkommensbesuch abstatten. Also nichts wie los und Schlange stehen bei der Einfahrt. Der Besucherandrang hat in den letzten Jahren enorm zugenommen. Wir erinnern uns noch an die Zeit, als beim Eingang ein Bezahlhäuschen und eine Einfahrtsspur absolut ausreichte. Aber so ändern sich die Zeiten. Heute steht man Schlange…

Ein Hagelsturm wütet im Arches National Park kurz vor unserer Rückreise

Eigentlich war heute kein Besuch des Arches National Parks geplant. Es sollte aber anders kommen, denn am späteren Nachmittag zog das Wetter alle Register. Sonnenschein mit blauem Himmel und mächtige, dunkle Regenwolken beherrschten das Bild in Moab. Diese Wetterkapriolen wollten wir uns im Arches National Park näher anschauen, und so fuhren wir los. Was sich…

Der Arches National Park im Winterkleid

Der Wetterfrosch hat Recht behalten, und der Arches Nationalpark präsentierte sich heute von einer ganz anderen Seite. Alles war in tiefes Weiss eingekleidet und die durch die roten Sandsteinfelsen ziehenden Nebelschwaden liessen eine gespenstische Atmosphäre entstehen. Die wenigen Besucher wurden in den Bann dieses Spektakels gezogen, zudem war es bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt bitter…

Abendstimmung im Arches National Park

Wir waren schon am Vorbereiten unserer Abreise, wollten aber den Arches National Park nochmals besuchen. Wie auch schon wählten wir den La Sal Mountains View Point als idealen Ort, um den Sonnenuntergang und die durch den kürzlich niedergegangenen Regen gefüllten Pools zu geniessen. Das ist uns auch voll gelungen. In der Hoffnung den Vollmond und…