Fliegenfischen in Lech

Dieser Kurs wurde wiederum von der Firma Hebeisen in Zürich durchgeführt. Unter der kundigen Leitung von Ernst machte sich eine kleine Gruppe von Fliegenfischern auf den Weg nach Lech. Die Tage zuvor hatte es stark geregnet und auch die Temperaturen lagen eher im unteren Bereich, sodass bereits bei der Anfahrt in Stuben erster Kontakt mit Schnee stattfinden konnte.

Stuben.jpg
Winterliche Grüsse im Juni aus Stuben

Wir logierten im tollen Hotel Tannbergerhof mitten in Lech. Der hohe Wasserstand machte ein Fischen in der Lech an vielen Stellen unmöglich, sodass wir nach Zug ausgewichen sind. Dort fanden wir bessere Bedingungen vor. Das Wetter klarte auf und nach einer lehrreichen Einführung setzten wir das Erlernte direkt am Wasser um.

lech-fluss
Die Lech unmittelbar bei der Zugerbergbahn in Zug

Das Wetter zeigte sich jetzt von der besseren Seite. Der blauen Himmel und die schneebedeckten Bergspitzen boten einen tollen Rahmen für eine gute Fischerei.

lech-sonne.jpg
Tolles Bergwetter aber kühle Temperaturen

Gefischt wurde auf Bachforellen, aber auch eine leider nicht mässige Regenbogenforelle konnte gelandet werden.

lech-forelle
Eine schöne und gesunde Regenbogenforelle

Am Abend wurden wir im Hotel Tannberghof nach allen Künsten verwöhnt. Wir liessen den Tag gemütlich ausklingen. Am Samstag wurde wieder gefischt, viel gelernt und unmittelbar am Wasser umgesetzt.

lech-beisammensein.jpg
Gemütliches Beisammensein

flickr-logo

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.