Fliegenfischen an der Thur in Nesslau im idyllischen Toggenburg

Nach dem tollen Camping Abstecher nach Engelberg stand an diesem Wochenende wieder ein Hebeisen Fliegenfischer Anlass auf dem Programm. Eine kleine Gruppe Fliegenfischer versammelte sich am Freitag morgen im Hotel Restaurant Sternen in Nesslau im schönen Toggenburg. Ernst, unser Leiter, den ich schon von zahlreichen Hebeisen Anlässen kenne, begrüsste alle Anwesenden und stellte die Fischereikarten aus. Verschiedene Strecken der Thur stehen unter der Patentvergabe des Fischervereins Obertoggenburg. Aufgrund der Corona Schutzmassnahmen werden bis auf weiteres keine Tageskarten mehr vergeben. Für Gäste des Hotel Restaurant Sternen werden jedoch Aussnahmen gemacht.

Fliegenfischen Nesslau
Das Hotel Restaurant Sternen in Nesslau
Fliegenfischen Thur
Die Fliegenfischer machen sich bereit

Eigentlich hätte dieser Anlass schon am ersten Mai Wochenende stattfinden sollen. Aufgrund des Corona Lockdowns war dies aber nicht möglich. Aber an diesem Wochenende stand der Jagd auf schöne Bachforellen nichts im Wege. Zum Patent gehört ein schöner Abschnitt der Thur vom Hotel Sternen bis hinunter zur Zimmerei Strübi sowie der Bergbach Luteren zwischen Schwägalp und Einmündung in die Thur bei Nesslau.

Nesslau
Die ruhig vor sich hinfliessende Thur
Fliegenfischen Nesslau
Waten bis zur Flussmitte und dann die Nymphe eintauchen

Die Thur ist zu Fuss in fünf Minuten vom Hotel erreichbar. Das hat den Vorteil, dass man sofort am Gewässer ist. Als Nachteil erweist sich jedoch der dem Fluss entlang führende Thurweg, welcher zur lokalen Naherholungszene gehört. Deshalb ist vor allem am Abend und am Wochende mit einem Grossaufmarsch an Fussgängern, Badegästen und zahlreichen Vierbeinern zu rechnen, was für die Fischerei nicht unbedingt von Vorteil ist.

Wir fischten mit Trockenfliegen, Nymphen und auch mitt Nassfliegen. Die Nymphe mit Bissanzeiger erwies sich vor allem am Abend kurz vor Einsetzen eines lokalen Gewitters als sehr fängig.

Fliegenfischen Thur
Theorie zum Thema Nymphenfischen
Fliegenfischen Thur
Ernst hat eine schöne Bachforelle an der Leine
Bachforelle
Eine schöne Bachforelle gefangen mit einer selbstgefertigten Nymphe

Das Wetter klarte am Tag der Anreise rasch auf, und es herrschten ideale Verhältnisse für die Fischerei. Auch der Samstag versprach gutes Wetter bei lokalen Schauern und Gewittern am Abend. Der Sonntag vormittag war bewölkt aber trocken. An diesem Wochenende wurde wieder viel gefischt und gelernt. Dazu gehörte auch die Erkenntnis, dass ein Watstock unbedingt zur Ausrüstung eines Fliegenfischers gehört. Man stolpert relativ schnell und ein Watstock bringt einfach mehr Sicherheit beim Gehen im Wasser. In der Zwischenzeit habe ich einen solchen gekauft.

Das Hotel Restaurant Sternen in Nesslau war die ideale Unterkunft. Saubere aber etwas in die Jahre gekommene Zimmer, gutes Essen und freundliche Bedienung ergaben beste Rahmenbedingungen für ein gelungenes und erfolgreiches Fliegenfischer Wochenende in Nesslau im schönen Toggenburg.

 

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.