Im Gebiet der Klondike Bluffs im Arches National Park

Eigentlich sollte es nur eine kleine Sonntag-Nachmittag-Wanderung zu den Marching Men werden. Dabei handelt es sich um eine lustig merkwürdige Felsformation, welche eine handvoll marschierender Männer darstellen soll. Bei solchen Interpretationen ist ja immer etwas Spielraum enthalten. Aber in diesem Fall trifft es eigentlich ganz gut zu. Nun, aus unserem kleinen Ausflug wurde eine kurze aber anstrengende Wanderung mit anschliessendem Offroad Trail im Arches National Park. Aber eins nach dem anderen.

Die Anfahrt zum Trailhead mit Parkplatz und Toilette erfolgt innerhalb des Arches National Parks. Kurz nach dem Sand Dune Arch biegt man links ab in die nicht asphaltierte Salt Valley Road. Dieser folgt man 12.4 Kilometer. Fahrtechnisch bestehen keine grossen Schwierigkeiten. Dennoch sollte man beim Befahren der wellblächigen Strecke vorsichtig sein. Fährt man zu schnell, kann das Fahrzeug leicht ausser Kontrolle geraten. Es kann nach links oder nach rechts ausbrechen. Zudem werden insbesondere die sandigen Abschnitte bei starkem Regen unpassierbar.

Die Abzweigung zum Trailhead ist gut beschildert. Diese zweigt nach links ab und nach weiteren 2.1 Kilometer sind der Parkplatz und Trailhead erreicht. Man befindet sich jetzt im Klondike Bluffs Gebiet des Arches National Parks.

Arches National Park Karte
Kartenausschnitt des Arches National Parks

Es kann losgehen. Man folgt exakt dem Trail zum Tower Arch. Die Marching Men liegen links des Weges und werden nach ungefähr 30 bis 40 Minuten erreicht. Sie sind im obigen Kartenausschnitt eingetragen. Der Besuch des Tower Arches lohnt sich auf jeden Fall. Hier ein Link zum Tower Arch Beitrag vom 2. Oktober 2016.

Photo Galerie «Anfahrt zum Tower Arch Trail»

Der erste Abschnitt des Trails ist ziemlich steil und zum Glück lag er bereits im Schatten. Der Weg ist gut markiert. Die Anstrengungen lohnen sich auf jeden Fall. Sich einfach genügend Zeit lassen, das ist wichtig. Denn fehlt nachher die Kraft, wird es schwierig.

Der erste und strenge Abschnitt des Trails zum Tower Arch im Arches National Park
Der erste und strenge Abschnitt des Trails zum Tower Arch

Oben angekommen wird man durch eine schöne Aussicht belohnt. Man blickt hinunter ins Salt Valley oder hinüber zu den Klondike Bluffs, in welchen sich der Tower Arch befindet. Besondere Beachtung fanden allerdings die sehr dunklen Wolken und ein aktives Regengebiet, welches sich von der Interstate 70 südwärts in Richtung Moab bewegte.

Unterwegs zum Tower Arch im Arches National Park
Ein Regengebiet zieht südlich in Richtung Moab

Der Weg führt nun durch eine märchen- und traumhafte Landschaft. Zur Linken und Rechten erkennt man immer wieder neue Felsformationen und einmal sogar einen kleinen, hoch oben liegenden Arch, dessen Namen wir leider nicht kennen.

Tolle Felsformationen und Farbtöne auf dem Weg zu den Marching Men
Tolle Felsformationen und Farbtöne auf dem Weg zu den Marching Men
Ein kleiner Arch entlang des Tower Arch Trails im Arches National Park
Wer erkennt den Arch ?

Nach weiteren 30 bis 45 Minuten gemütlichen Laufens und nach zahlreichen Foto- und Trink-Halten erreicht man die Marching Men und stellt eben fest, dass der Namen ganz schön zutreffend ist. Die Spires so wie sie aufgereit sind, erinnern wirklich an marschierende Männer – es könnten natürlich auch Frauen sein. Der Einfachheit halber bleiben wir hier im Text aber bei der originalen Namensgebung.

Die Marching Men entlang des Tower Arch Trails im Arches National Park
Die Marching Men

Die Hitze an diesem späteren Sonntag Nachmittag war unerträglich, und wir hatten sicher nicht genügend Wasser dabei. Und was macht das Wetter ? Das Regengebiet hat Moab zum Glück verfehlt, und wir konnten sicher sein, im Trockenen zu bleiben. Wäre ja dumm, wenn uns der Rückweg wegen Flash Floods abgeschnitten worden wäre. So haben wir uns bei den Marching Men wieder auf den Rückweg zum Trailhead gemacht. Wir legten einige zusätzliche Pausen ein und sind wieder gut beim Auto angekommen.

Auf dem Rückweg zum Trailhead des Tower Arches Trail im Arches National Park
Auf dem Rückweg zum Trailhead und Parkplatz

Der Plan war, auf direktem Weg nach Moab zurückzukehren. Doch manchmal kommt es anders, als man denkt. Und genau so geschah es. Wir entschieden uns ziemlich kurzfristig, einen kleinen Umweg einzulegen. Dieser Umweg bestand im über 17 Kilometer langen Tower Arch Offroad Trail.

Kurz vor der Abweigung zu den Klondike Bluffs geht – vom Sand Dune Arch her kommend – links eine Strasse zum Tower Arch ab. Dabei handelt es sich um eine Offroad Strecke, welcher auch zum Tower Arch führt. Wir hatten diese vor einigen Jahren schon einmal befahren und dachten, das wäre jetzt noch eine schöne Zugabe.

Wir mussten aber bald feststellen, dass sich der erste Abschnitt bis zum Tower Arch wesentlich schwieriger gestaltete als noch vor ein paar Jahren. Der Trail war ziemlich ausgewaschen und an einigen Stellen vom Rating her wohl eher Stufe Dunkelblau bis Rot. Wir dachten zwischendurch ans Umkehren, taten es dann aber nicht und sind wohlbehalten beim Trailhead zum Tower Arch angelangt. Von diesem Trailhead sind es noch ungefähr 15 Minuten bis zum Tower Arch zu laufen. Das taten wir aber nicht und sind weitergefahren.

Nach dem ersten, herausfordernden Abschnitt, wechselte das Terrain von Fels auf mehrheitlich tiefen Sand. Auch ganz schön schwierig zu fahren. Schön gleichmässig fahren so wie auf Schnee, lautete die Devise. Ja nicht steckenbleiben auf den verbleibenden rund 15 Kilometern zwischen hier und dem Balanced Rock. Alles ging gut und wir sind als absolute Zugabe noch mit einem bilderbuchmässigen Sonnenuntergang beim Balanced Rock entlöhnt worden.

Kurzer Film «Tower Arch Offroad Trail»

Und als Abschluss dieses Blogs noch ein paar Schnappschüsse vom Sonnenuntergang beim Balanced Rock im Arches National Park.

Photo Galerie «Sonnenuntergang beim Balanced Rock im Arches National Park»

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.