Olympic National Park

Am Vortag fuhren wir beizeiten in Moab ab und sind pünktlich am Flughafen von Salt Lake City angekommen. Wir retournierten unser Mietauto und machten uns auf den Weg nach Seattle. Alles verlief problemlos und der erwartete Wetter- und Klimawechsel fand auch statt. Das Nord-Pazifische Klima löste das Wüsten Klima ab. Es regnete leicht, was uns jedoch nichts ausmachte. Wir genossen ein feines Nachtessen im Kreise der Familie und bestaunten die allgegenwärtigen Halloween Dokorationen.

Am nächsten Morgen fuhren wir nach Edmonds, von wo wir die Fähre nach Kingston nahmen. Das Ziel für dieses Wochenende war der Olympic National Park mit Übernachtung in der Kalaloch Lodge, die sich an wunderbarer Lage direkt an der Küste des Pazifischen Ozeans befindet. Wir mussten kurz auf die nächste Fähre warten und stärkten uns im netten Waterfront Caffee in Edmonds. Die kurze aber sehr windige Überfahrt war ein tolles Erlebnis.

Von Kingston aus fuhren wir nach Port Angeles mit einem spontanen Halt und Besuch des Dungeness Crab Festivals mit Markt. Die Crab Cakes waren vorzüglich ! Weiter ging es über Forks zum Visitor Centre des Hoh Rain Forests im Olympic National Park. Das Wetter machte dem Namen des Rain Forests alle Ehre. Der Himmel öffnete seine Schleusen. Dies hielt uns aber nicht davon ab, den Hall of Mosses in Angriff zu nehmen. Nass waren wir ja onehin schon. Der schön angelegte Rundweg führt in eindrücklicher Art und Weise und den Regenwald. Ein ganz neues und tolles Erlebnis für uns. Das Wetter hätte nicht passender sein können.

Der Nachmittag neigte sich seinem Ende, und wir beschlossen zur nahe gelegenen Kalaloch Lodge zu fahren und unsere Cabin zu beziehen. Diese stand bereit und wir waren begeistert. Direkt am Strand gelegen mit einer One-Million Dollar View. Wir genossen unser lokales Nachtessen, das heisst, Muscheln, Heilbutt und Lachs sowie das lokal gebraute Bier. Der Holzofen in der Cabin wurde dann auch in Betrieb genommen. Die Wärme war sehr angenehm und half auch, unsere nassen Kleider zu trocknen.

Nach dem Frühstück am nächsten Morgen unternahmen wir bei weitaus besserem Wetter einen Strandspaziergang und fuhren wieder in Richtung Norden mit Halt am eindrücklichen Ruby Beach und Rialto Beach.

Der Weg führte weiter in Richtung Kingston entlang des Crescent Lakes, wo wir in der gleichnamigen Lodge einen kurzen Halt einlegten. Die Wartezeit in Kingston überbrückten wir mit einer leckeren Crèpe.

Es war ein geniales Wochenende mit der Familie. Wir haben viel erlebt und Neues gesehen. Die nachfolgenden Bilder geben einen Eindruck davon:

Im Waterfront Coffee in Edmonds
Hafen von Kingston
Eine Crèperie in Kingston
Lake Crescent Lodge
Lake Crescent
Lake Crescent Lodge
Rialto Beach
Rialo Beach
Ruby Beach
Ruby Beach
Ruby Beach
Die Kalaloch Lodge
Guggst du ?
Farbenpracht am Strand
Wunder der Natur
Strandspaziergang
Am nächsten Morgen
Am Aufwärmen in der Cabin
Blick auf den Pazifischen Ozean von unserer Cabin aus
Am offenen Feuer in der Kalaloch Lodge
Unterwegs zur Kalaloch Lodge
Hall of Mosses Trail im Olympic National Park
Hoh Rain Forest im Olympic National Park
Hoh Rain Forest im Olympic National Park
Der Markt in Port Angeles
Dungeness Crab Festival in Port Angeles
Auf der Fähre nach Kingston
Auf der Fähre nach Kingston

 

 

flickr-logo

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.